Angebote

An dieser Stelle finden Sie Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungsformaten, die der Verein anbietet. Die zunehmende Angebotsvielfalt kann in verschiedene Sparten unterteilt werden.

 

Workshops für Mittelstufenschüler*innen an den Mitgliedsschulen zur Interessens- und Begabungsförderung

X-audio@RDS
In diesem Workshop stellen die Schülerinnen und Schüler eigene Audioverstärker für ihr Handy her. Dabei werden die Platinen geätzt, die Bauteile gelötet und die Lautsprecher entworfen und gebaut. Jede Lautsprecherbox wird anschließend mit nach Hause genommen.

 

X-nano@AGO
Das Grundlagenmodul zur Nanotechnologie mit Experimenten zur  Nanodimension und  zum Lotus-Effekt soll einen ersten Einblick in diese spannende Wissenschaft bieten. Darauf aufbauend konzentrieren sich die weiteren Experimente besonders auf Alltagsprodukte und Praxisanwendungen aus den Bereichen Nano-Bionik (z.B. Gecko-Effekt), Nanoprodukte (z.B.  Superabsorber) und Nanomaterialien, die erste Ansätze für mögliche Forschungsvorhaben auf dem Gebiet ermöglichen.

 

X-energy@GAG
Regenerative Energien sind in unserer Region seit Jahren verbreitet und gehören zum Landschaftsbild. Tatsächlich ist der Nordwesten sehr fortschrittlich in Bezug auf seine Energiekonzepte und -struktur. Doch wie genau funktionieren Solarzellen und Windkraftanlagen? Welche Funktionsvoraussetzungen und unterschiedlichen Aufbauten gibt es? Mit vielen Experimenten messen wir die Funktionalität der beiden Energieumwandlungsarten, finden heraus, welche Schwierigkeiten durch deren Nutzung entstehen und mit welchen Lösungen man die erneuerbaren Energien sicher und dauerhaft nutzbar machen kann.

 

offene Labore für eigenständig  forschende Schüler*innen

offenes Labor Biologie / Chemie an der GAG
(freitags 14.00-15.30 Uhr)

offenes Labor Chemie / Nanotechnologie am AGO  (dienstags 14.00-15.30 Uhr)

offenes Forscherlabor an der RDS
(dienstags 14.00-15.30 Uhr)

 

 

Workshops in Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg

Physik für Mädchen
Üblicherweise an einem Vormittag besuchen etwa 10 Mädchen aus 9. Klassen der XperimenT!-Schulen den Fachbereich Physik der Universität Oldenburg. Es wird ein kleiner Einblick in das Studieren gegeben, Vorurteile und mögliche Ängste sollen abgebaut und hautnah die Begeisterung des Messens und Experimentierens miterlebt werden. Neben der Arbeit mit dem Oszilloskop stehen typische Experimente mit dem Multimeter sowie Kraft- und Drucksensoren auf dem Programm.