HomeAngeboteWorkshops

In den Workshops der XperimenT!-Schulen können Schüler*innen einen ersten Einblick in spannende Themengebiete aus einem vielfältigen Angebot erhalten.
Es gibt länger laufende Projekte wie z.B. der Wetterballon und Tagesworkshops.
Nächster Termin für die Tagesworkshops: 13.-16.07. (KW 28)
Anmeldeschluss: Freitag, 25.06.21
Die Gesundheit aller Teilnehmer:innen ist uns sehr wichtig. Die Tagesworkshops finden nur bei einer 7-Tagesinzidenz unter 50 pro 100.000 statt. Es liegen Hygienepläne an den jeweiligen Standorten vor. Genauere Informationen gibt es nach der Anmeldung.
Die Anmeldung für Workshops muss hier erfolgen.
Bei allen Projekten handelt es sich um Schulveranstaltungen, ein Versicherungsschutz ist gewährleistet. Dazu muss eine Freistellung vom Unterricht bei der eigenen Schule, die man besucht, beantragt werden. Eine Vorlage dazu erhält man nach der Bestätigung einer Workshopteilnahme.
Die An- und Abreise muss privat oder über die Schule organisiert werden.

Wenn ein Workshop besonders viel Spaß gemacht hat und jemand Lust auf Forschen bekommen hat, kann man ein weiteres Angebot wie z.B. ein regelmäßig stattfindendes offenes Labor besuchen.

Langzeitworkshop
X-Wetterballon@GAG

Wir planen den Aufstieg eine Wetterballons. Der Ballon wird 3x so hoch wie ein Flugzeug in die Stratosphäre aufsteigen und an einem Fallschirm wieder auf die Erdoberfläche fliegen. Dazu werden eine Sonde gebaut, eine Actioncam eingesetzt, Videos geschnitten, selbst erdachte Experimente eingebaut, GPS-Tracker getestet, Öffentlichkeitsarbeit betrieben und natürlich die Sonde nach dem Flug geborgen. Eine aufregende Mission, bei der du aktiv dabei sein kannst.

Das Projekt hat vor kurzem begonnen und wird zur Zeit über Online-Meetings organisiert. Man kann noch dazu stoßen, denn  das Projekt wird fortlaufend bis zum Start des Wetterballons im Juli weiter geführt. Sobald die Coronaverordnungen es zulassen, wird es persönliche Treffen geben.

Zielgruppe: Jahrgang 10/11 (bei sehr hohem Interesse 9)
Einstieg nach Anfrage möglich
Ort: Gymnasium Graf-Anton-Günther-Schule, Schleusenstr. 4, 26135 Oldenburg
Materialkostenbeitrag: 25 €

Tagesworkshop
X-corona@meet a scientist (Di 13.07. online)

Von der Schule bis zur Entwicklung eines Corona-Medikamentes. Dieser spannende Lebensweg wird in diesem Online-Workshop von Theresa Zeisner vom Francis Crick Institut in London aufgezeigt.
Während Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 in Rekordzeit entwickelt wurden, tut sich die Medikamentenforschung schwer damit, ein wirksames Mittel gegen Covid-19 zu finden. Aber es gibt hoffnungsvolle Ansätze: Um sich zu vermehren, ist das Virus auf die Zellen seines Wirts angewiesen, die es zu Virusfabriken umprogrammiert. Wie man das Virus dabei stoppen kann hat Theresa mit einem Team am Francis Crick Institut erforscht. Sie berichtet über ihre aktuelle Forschung zu Medikamenten gegen Covid-19, ihren Alltag im Labor und über ihren Weg von der Schule bis in die Forschung.
Der Vortrag wird über Zoom auf Deutsch gehalten. Man benötigt lediglich ein digitales Endgerät (PC, Tablet, Handy) mit Internetzugang. Kurz vorher wird ein Einladungslink verschickt.

Zielgruppe: Jahrgang 11 oder höher
Ort: online über Zoom
Zeit: Dienstag, 13.07.21 von 16:00 – 17:00 Uhr

Theresa im Labor
Coronavirus
X-techni@AGO (Mi 14.07.)

Durch einfache und übersichtlich dargestellte Schaltungen werden Kinder und Jugendliche mit den Grund­lagen der Elektrotechnik und Elektronik vertraut gemacht. Die „Reißzweckentechnologie“ ermöglicht interessierten jungen Menschen einen schnellen praktischen Einstieg ins elektronische Basteln.
Wichtigstes Werkzeug zum Aufbau der Schaltungen neben Zange, Schraubendreher, Seitenschneider und Pinzette ist der Lötkolben. Nach dem Bekanntmachen mit den Geräten können sofort Schaltungen hergestellt werden. Je nach Vorkenntnis und Geschick können einfache Wechselschaltungen oder kompliziertere Alarmanlagen gebaut werden.
Aber nicht nur das Bauen steht im Mittelpunkt: Wichtig ist auch zu wissen, welche Funktion die einzelnen Komponenten haben, die unsere tägliche Technikwelt regeln und steuern.

Zielgruppe: Jahrgang 7/8
Ort: Altes Gymnasium Oldenburg, Theaterwall 11, 26122 Oldenburg
Zeit: Mittwoch, 14.07.21 von 8:00 – 15:00 Uhr
Materialkostenbeitrag: 20€

X-nano@AGO (Mi 14.07)

Das Grundlagenmodul zur Nanotechnologie mit Experimenten zur Nanodimension und zum Lotus-Effekt soll einen ersten Einblick in diese spannende Wissenschaft bieten. Darauf aufbauend konzentrieren sich die weiteren Experimente besonders auf Alltagsprodukte und Praxisanwendungen aus den Bereichen Nano-Bionik (z.B. Gecko-Effekt), Nanoprodukte (z.B. Superabsorber) und Nanomaterialien, die erste Ansätze für mögliche Forschungsvorhaben auf dem Gebiet ermöglichen.

Zielgruppe: Jahrgang 8/9
Ort: Altes Gymnasium Oldenburg, Theaterwall 11, 26122 Oldenburg
Zeit: Mittwoch, 14.07.21 von 8:00 – 15:00 Uhr
Materialkostenbeitrag: 10€

X-3D-Druck@LFS (Mi 14.07.)

Der Eckverbinder hielt die Küchenschublade zusammen. Jetzt ist er kaputt. Nachbestellen geht nicht mehr. Müssen wir nun die ganze Küche austauschen? Wenn wir doch bloß so ein Ding selber herstellen könnten. Wir können! Mit den Möglichkeiten moderner 3D-Drucker lassen sich individuelle kleine Bauteile entwerfen, die perfekt für solche Aufgaben sind. Hier paart sich technische Präzision mit Kreativität. In diesem Workshop gewinnen wir einen ersten Eindruck wie dieser Prozess abläuft. Wir durchlaufen alle Schritte: Vom ersten Entwurf im Computer bis wir das fertige Teil in der Hand halten.

Zielgruppe: Jahrgang 8/9
Ort: Gymnasium Liebfrauenschule Oldenburg, Auguststraße 31, 26121 Oldenburg
Zeit: Mittwoch, 14.07.21 von 8:00 – 15:00 Uhr
Materialkostenbeitrag: 2 €

X-smarthome@MAXE (Mi 14.07.)

Wir bauen ein kleines Modellhaus, welches wir mit Sensoren versehen. Die automatische Steuerung werden wir mit Mikrocontrollern (Arduinos) entwickeln, die wir dazu geeignet programmieren. Zum Eingewöhnen an die Programmierung werden wir zunächst einfache Aufgaben mithilfe der Arduinos bearbeiten, z. B. die Steuerung einer LED. Am Ende gibt es einen kleinen Mikrocontroller mit nach Hause, so dass man dort weiter arbeiten kann.

Zielgruppe: Jahrgang 8/9
Ort: Max-Planck-Gymnasium Delmenhorst, Max-Planck-Str. 4, 27749 Delmenhorst
Zeit: Mittwoch, 14.07.21 von 8:00 – 15:00 Uhr
Materialkostenbeitrag: 15 €

X-bionik@HGO (Mi 14.07.)

Das deutsche Wort „Bionik” setzt sich aus „Biologie” und „Technik” zusammen. Dabei werden Erfindungen der Natur entschlüsselt und dienen als Inspiration und Vorbild für technische Anwendungsbereiche, zur Bewältigung verschiedenster Problemstellungen. Über selbstständiges Experimentieren und forschendes Lernen soll ein Gefühl für die Denkweise erzeugt werden, die der Wissenschaft der Bionik zugrunde liegt. In diesem Workshop nehmen wir unter anderem den Klettverschluss unter die Lupe, probieren uns in der Kunst der Natürlichen Falten, erfahren wie Pflanzen und Knochen als Vorbild für den stabilen Leichtbau dienen, wie der Fluidic Muscle technisch hebt, oder was es mit dem Fin Ray Effect® auf sich hat.
Das Workshopkonzept basiert auf dem Schulprojekt „Bionik – Die Natur macht´s vor“ der Dr. Heinrich Netheler Stiftung und ist auf der Grundlage des Festo Bionic Lab entstanden.

Zielgruppe: Jahrgang 5/6
Ort: Herbartgymnasium Oldenburg, Herbartstr. 4, 26122 Oldenburg
Zeit: Mittwoch, 14.07.21 von 8:00 – 13:00 Uhr
Materialkostenbeitrag: 5 €

natürliche Falten
Reißverschluss
Klette haftet
Klette
X-genetik@HLS (Fr 16.07.)

In diesem Workshop geht alles um das Erbgut von Lebewesen – die DNA. In unserem professionell ausgestatten Labors im Bereich Molekularbiologie können wir experimentell arbeiten. Wir extrahieren DNA aus Gemüse und weisen die Bestandteile dieser experimentell nach. Vorwissen zum Aufbau der DNA ist erwünscht, aber nicht zwingend nötig.

Zielgruppe: Jahrgang 11 oder höher
Ort: Helene-Lange-Schule, Marschweg 38, 26122 Oldenburg
Zeit: Freitag, 16.07.21 von 8:00 – 13:00 Uhr
Materialkostenbeitrag: 2,5 €

DNA – Erbgut des Lebens